Erdbestattung

Die traditionelle Bestattung

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene, nach der Trauerfeier, in einem Sarg in dem entsprechenden Grab beigesetzt. Die Erdbestattung wird auch als Beerdigung bezeichnet und ist die am weitest verbreitete Bestattungsform im Christentum, Judentum und Islam.

Wahlgrab

Bei der Erdbestattung kann man zwischen einem Einzelgrab, Doppelgrab oder Familiengrab wählen. Die Wahl des Grabes übernimmt der Betroffene bei der Bestattungsvorsorge oder die Angehörigen. Es können, je nach Wahl des Grabes, mehrere Beisetzungen an einer Grabstelle stattfinden. Dauer der Grabnutzung kann verlängert werden.

Reihengrab

Ein Reihengrab wird in chronologischer Reihenfolge vergeben, eine individuelle Wahl der Grabstelle ist somit nicht möglich. Zudem darf immer nur ein Sarg je Grabstelle beigesetzt werden. Keine Verlängerung der Grabnutzung möglich.

Bei einer anonymen Erdbestattung wird die Beisetzung an einem nicht individuellen Gräberfeld durchgeführt. Wie bei allen anderen Bestattungsarten auch, findet auch bei einer anonymen Erdbestattung eine Trauerfeier statt.

Sozialbestattung

Eine Sozialbestattung durch das Ordnungsamt findet dann statt, wenn Sie keine Angehörigen haben. Dennoch haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Erdbestattung zu entscheiden. Dies müssen Sie verbindlich bei der Bestattungsvorsorge angeben.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf.
Wir sind für Sie da.

Wir sind jeder Zeit für Sie da.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

In diesen Ortschaften stehen wir Ihnen als Bestatter zur Verfügung

Leinfelden-Echterdingen, Musberg, Neuenhaus, Bonlanden, Plattenhart, Stetten, Bernhausen, Sielmingen, Harthausen, Neuhausen auf den Fildern, Filderstadt, Wolfschlugen, Hardt, Grötzingen, Plieningen, Hohenheim, Denkendorf.