Baumbestattung

Im Wald ruht die Asche

Für eine Baumbestattung ist die Einäscherung mittels einer Feuerbestattung im Voraus notwendig. Anschließend wird die Urne im entsprechenden naturbelassenen Waldfriedhof beigesetzt. So bleibt der Verstorbene, auch über den Tod hinaus, der Natur verbunden. Ein Wald ist für viele Menschen ein Ort der Ruhe, der Entspannung, Freude und Besinnung. So können die Hinterbliebenen den Verstorbenen sehr individuell würdigen. Während der Bestattungszeremonie können Urnenkränze und andere Dekoration an der Grabstelle angebracht werden. Nach der Zeremonie jedoch wird sämtliche Dekoration entfernt, damit der natürliche Zustand erhalten bleibt.

Urnenwahlgrab

Bei einem Urnenwahlgrab besteht die Möglichkeit eines Grabes für eine Urne oder für mehrere. So können auch mehrere Beisetzungen in einer Grabstelle durchgeführt werden. Oft werden so generationenübergreifende Familiengräber angelegt. Die Dauer der Grabnutzung kann verlängert werden.

Keine Grabpflege notwendig

Da bei einer Baumbestattung fallen keine Folgekosten für Grabpflege an, da die Grabstelle völlig naturbelassen bleibt.

Wir sind jeder Zeit für Sie da.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

In diesen Ortschaften stehen wir Ihnen als Bestatter zur Verfügung

Leinfelden-Echterdingen, Musberg, Neuenhaus, Bonlanden, Plattenhart, Stetten, Bernhausen, Sielmingen, Harthausen, Neuhausen auf den Fildern, Filderstadt, Wolfschlugen, Hardt, Grötzingen, Plieningen, Hohenheim, Denkendorf.